Café – Wo das Leben sich trifft

US-amerikanisches Filmdrama mit Jennifer Love Hewitt.

In einem Café in Philadelphia gehen alltägliche und wundersame Dinge vor sich. Der Theker Todd möchte unbedingt die Thekerin Claire für sich gewinnen und schafft es auch. Ein still im Hintergrund beobachtender Schriftsteller entpuppt sich als Besitzer des Cafés. Eine Sozialarbeiterin hat zwei unterschiedliche Bewerber für eine Stelle und stellt letztlich beide ein. Der Computerfreak Craig begegnet Gott in Form des Mädchens Elly. Als ein Drogendealer seiner Verhaftung mit seiner Pistole entgegenwirken will, wird er mitsamt seiner schwangeren Freundin niedergeschossen. Auch die Thekerin Claire wurde zuvor getötet und ihr Mörder Tommy tötete sich selbst. Da das Mädchen Elly beeindruckt ist von Craigs Opferbereitschaft, lässt sie alle Getöteten wieder auferstehen.

Für mich ein sehr schöner spiritueller Film, der auch das Thema Virtuelle Realität streift:

Du möchtest Dich austauschen, mit anderen Menschen über diese Themen reden?
Dann bist Du herzlich in meine Telegram Chatgruppe eingeladen:
t.me/ReiComChat